Oberländisches Schwingfest in Boltigen

Oberland15Vor 21 Jahren mein erstes Buebeschwinget, vor 14 Jahren mein erstes Kranzfest und nun mein 13. Oberländer Kranz. Boltigen bildet gewissermassen eine Konstante in meiner schwingerischen Laufbahn. Im ersten Gang konnte ich den Eidgenossen Erich Fankhauser bezwingen. Im zweiten Durchgang folgte eine weitere Maximalnote gegen Kurt Zürcher, bevor ich im dritten Gang gegen Remo Käser die Punkte teilen musste. Ein weiterer „Gestellter“ im vierten Gang gegen Thomas Zaugg warf mich dann definitiv aus dem Rennen um die Schlussgangteilnahme. Mit zwei Siegen gegen Michael Weyermann und Simon Salzmann konnte ich mich zusammen mit Kilian Wenger auf dem zweiten Schlussrang einreihen. Herzliche Gratulation an Matthias Aeschbacher zum Festsieg. Meinem Cousin Simä wünsche ich eine schnelle und gute Besserung seiner Rippenverletzung. Ein herzliches Dankeschön an Kilian Wyssen und Walter Ziörjen für die Spende des Lebendpreises. Ebenfalls ein grosses Merci an das gesamte OK für ihren unermüdlichen und grossartigen Einsatz, ohne welchen es bei solch schwierigen Bedingungen gar nicht zu einer Durchführung des Oberländischen gekommen wäre!

Zeit zum Verschnaufen bleibt praktisch keine, denn bereits am kommenden Sonntag geht es mit dem Emmentalischen Schwingfest in Langnau weiter. Ich freue mich sehr auf das zweite Kranzfest in dieser Saison.

Sportliche Grüsse
Matthias

Rangliste und Statistik auf schlussgang.ch

Bericht in der Jungfrauzeitung vom 12.05.2015