Seeländisches Schwingfest 2014

seeland14Nach meinem Vorjahressieg startete ich am Seeländischen Schwingfest in Studen zusammen mit Matthias Sempach als Titelverteidiger ins Rennen um die begehrten Kränze. Der Start in die „Mission Titelverteidigung“ gelang mir mit einem Plattwurf gegen Christian Dick optimal. Bis am Mittag kamen zwei weitere Siegeskreuzlein auf meinem Notenblatt hinzu, dies durch Siege über Adrian Meuter und Thomas Kropf. Im vierten Gang kam es zum Duell gegen den amtierenden Schwingerkönig Matthias Sempach. Mit den beiden Niederlagen aus den letzten Begegnungen im Hinterkopf und angezogener Handbremse konnte ich diesen Kampf ausgeglichen gestalten, was zu einer Punkteteilung führte. Im Fünften Gang konnte ich Dominik Roth nach zähem Kampf am Boden überdrücken. Die fehlenden Maximalnoten verhinderten eine Qualifikation für den Schlussgang und so musste ich in meinem letzten Gang gegen den Eidgenossen Beat Salzmann ran.  Mit einem weiteren Sieg beendete ich meinen Wettkampf und war sehr zufrieden mit meiner Leistung. Das i-Tüpfelchen an diesem Tag bildete für mich der gestellte Schlussgang zwischen Kilian Wenger und Christian Stucki, was mich zum Erben des Festsieges gemacht hat. Nach der Schlussgangniederlage am Mittelländischen Schwingfest war dieses Resultat eine grosse Genugtuung.

Ich möchte den beiden Schlussgangteilnehmern und meinem Cousin Simä ganz herzlich zu ihrer Leistung gratulieren. Weiter wünsche ich Chlöisel Zenger ganz schnelle Besserung. Schau, dass du bald wider im Sägemehl stehen kannst! Nun schaue ich sehr zuversichtlich auf meine weiteren Einsätze und hoffe auf weitere positive Resultate.

Ich wünsche euch eine gute Woche und mit Schwingergruss
Matthias

Rangliste und Statistik auf schlussgang.ch

Bericht in der Jungfrauzeitung vom 27.05.14

Video des Schlussgangfilmers Jakob Niederberger